dominikanski-samostanDie ersten Mönche, die sich im Gebiet rund um Ptuj und überhaupt im heutigen Slowenien angesiedelt haben, waren Dominikaner.

Mechtildis, die Witwe vom Friedrich III. von Pettau, schenkte den Mönchen ein Stück Land am westlichen Stadtrand unter dem Schlossberg. Im darauf folgenden Jahr zogen Mönche aus Friesach in Kärnten in das Kloster, das erst zum Teil erbaut war.

Ein hochwertiges architektonisches Element ist der Kreuzgang, der zunächst aus dem südlichen und dem vornehmeren östlichen Gang bestand.
Im 17. Jh. wurde das Kloster im Barockstil umgebaut, auch das Refektorium (Speisesaal der Mönche) erhielt eine barocke Gestalt, indem es mit Malereien und mit einer Stuckatur am Gewölbe versehen wurde. 1926 erwarb die Gemeinde das Klostergebäude und eröffnete 1928 darin das Stadtmuseum.

FaLang translation system by Faboba

Reiseroute

Wir befinden uns in Hajdoše, bei Ptuj…downloaden Sie eine genaue karte:

Hotel roskar lokacija slo 185px

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns unter +386 2 782 32 01 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Begleiten Sie uns: 
facebook